Sie benutzen den IE 9 oder noch älter, leider ist dieser so veraltet das wir Sie dringend bitten müssen einen neueren Browser zu benutzen.

PRESSEMITTEILUNG

Jahresabschlussfeier 2016 der Maxlrainer Schützen


Jahresabschlussfeier 2016 Ehrung

Auch in diesem Jahr lud die Vorstandschaft der Schützengesellschaft seine Mitglieder in die Schloßwirtschaft Maxlrain zur Jahresabschlußfeier ein. 1.Schützenmeister Hans Zahler begrüßte zum Einstand der Feier den Ehrenschützenmeister Adolf Heller, sowie die Ehrenmitglieder Hilde Weiß, Anni Weinzierl und Josef Kannler und natürlich alle Anwesenden. Er verlas kurz das Programm für den Abend bevor er im Namen des Vereins, Fähnrich und 2.Revisor Stephan Schmöller und seiner Frau zur Geburt ihrer Tochter ein Geschenk überreichte. Danach spielte Zahler kurz Nikolaus und brachte für den einen oder anderen Schützen einen kleinen Vers vor. Zweiter Vorstand Hans Krimplstötter hat einen neuen Koffer für die immer größer werdende Schützenkette geschreinert. Der Dank der Vorstandschaft war im damit sicher. Der Waldheimer Viergesang übernahm dann den besinnlichen Teil der Feier mit Geschichten, weihnachtliche Weisen und Gesang. Im Anschluß übernahm ,extra zu diesem Anlaß gekommene Erste Gauschützenmeister Gerhard Nevihosteny, die Ehrung für ersten Fähnrich Stephan Schmöller. Für seine Vereinstreue und sein Mitwirken im Verein bekam er die Silberne Gams des BSSB angesteckt und eine Urkunde überreicht. Der 1.Gauschützenmeister sprach seine Wertschätzung außerdem dem ältesten Mitglied des Vereins, Josef Kannler, aus. Kannler ist seit 65 Jahren dem Verein treu verbunden. Aus diesem Anlass übergab ihm 1.Vorstand Zahler eine Urkunde und eine Flasche Wein. Höhepunkt des Abends war allerdings die Proklamation des Schützenkönigs. Aber zuerst wurde die abdankende Schützenkönigin Josefine Krimplstötter verabschiedet. Zahler dankte ihr für die gute Vertretung bei diversen Veranstaltungen.

Jahresabschlussfeier 2016 Musikanten

Der 1.Schützenmeister begann dann mit dem Brezenkönig. dieses wurde Stephan Schmöller, er bekam eine Riesenbreze umgehängt. Wurstkönig wurde der 2.Vorstand Hans Krimplstötter, der eine üppige Wurstkette überreicht bekam. Jetzt wurde es spannend. Schützenkönigin 2017 wurde das erst kürzlich dem Verein beigetretene Mitglied Brigitte Juckel. Die abgetretene Königin Fini Krimplstötter zeichnete Brigitte Juckel mit der Schützenkette aus. Außerdem überreichte sie, die von ihr gestiftete Schützenscheibe. Vom 1.Vorstand bekam die neue Königin eine Nadel angesteckt. Nach einer kleinen Pause übernahm dann 2.Vorstand Krimplstötter die Preisverteilung des Josef-Göhly-Gedächtnis-Nussenschiessens. Er verlas nacheinander die Namen der beteiligten Schützen und jeder konnte sich einen schönen Preis aussuchen. Im Anschluß bedankte sich Zahler bei seinen Helfern während des vergangenen Schießjahrs. Für die weiteste Anfahrt zum Schießabend dankte er Georg und Inge Gründhammer aus Poing, Christian und Renate Hess aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Helmut Rauner vom Schliersee. Heller bekam für seine Mithilfe , Josef Staltmair fürs Nussenpräparieren und Franz Schwarz für seinen Computereinsatz, je eine Flasche Wein. Christa Zahler und Edith Schmöller bekamen Blumen für das besorgen und aufbauen des Preistisches. Da einige Preise übrigblieben, wurden sie Von Manuel Ganssl mit viel Witz versteigert. 1.Schützenmeister Hans Zahler wünschte zum Schluß allen ein gutes Nachhausekommen und ein gutes, gesundes, neues Jahr 2017.

Die Schützengesellschaft Maxlrain macht Weihnachtsferien bis zum 13.Januar 2017